Logo DSV

Gefahrgutklasse 6: Giftige Stoffe

Klasse 6.1 / 6.2 - Giftige und infektiöse Substanzen

Klasse 6.1 / 5.2

Dies sind chemische Gifte, die den menschlichen Körper ganz oder teilweise schädigen können. Sie dürfen nicht durch Schlucken, Einatmen oder Absorption durch die Haut in den Körper gelangen.

Die Leistung der Toxika reicht von solchen, die innerhalb von Minuten töten, z. B. die Cyanide, bis zu solchen, die verletzen, aber nicht unbedingt töten würden, solange die Dosis nicht übermäßig hoch ist, z. B. können die Toxika für chlorierte Kohlenwasserstoffe in Klasse 6.1 in fester oder flüssiger Form vorliegen . Giftige Gase gehören zur Klasse 2.3.

Die Toxizität wird hauptsächlich durch Tests an lebenden Tieren bestimmt.

Generell darf 6.1 nicht mit Lebensmitteln transportiert werden, es gibt jedoch Ausnahmen.

Klasse 6.2 - Infektiöse Substanzen

Waren der Abteilung 6.2 enthalten Krankheitserreger, d.h. Mikroorganismen, die bei Menschen oder Tieren Infektionskrankheiten verursachen. Sie werden als Transportgefahr in eine von drei Gruppen eingestuft, von denen nur die ersten beiden als Transportgefährdung aus infektiösen Gründen gelten.

Kategorie A: Kann Menschen oder Tieren dauerhafte Behinderungen, lebensbedrohliche oder tödliche Krankheiten zufügen. Diese sind UN 2814 zugeordnet. Einige Beispiele sind:

  • Ebola Virus
  • Hepatitis B Virus
  • Lassa-Virus
  • Tollwutvirus

Infektionssubstanzen, die nur bei Tieren Krankheiten verursachen, sind UN 2900 zugeordnet. Einige Beispiele sind:

  • Afrikanische Pferdepest
  • Maul-und Klauenseuche
  • Schafpocken-Virus
  • Vesicular Stomatitis Virus

 

Haben Sie Fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns und wir finden die passende Lösung für Sie.

Kontaktieren Sie uns