Logo DSV

EU-Mobilitätspaket im Landverkehr

Am 9. Juli wird die Europäische Kommission über das sogenannte Mobilitätspaket und damit die Arbeitsbedingungen von Kraftfahrern abstimmen.

Am 9. Juli wird die Europäische Kommission über das sogenannte Mobilitätspaket und damit die Arbeitsbedingungen von Kraftfahrern abstimmen.

Mit den neuen Vorschriften sollen die Arbeitsbedingungen von Kraftfahrern verbessert, besondere Regeln für die Entsendung von Kraftfahrern im grenzüberschreitenden Verkehr eingeführt und die Bestimmungen über den Marktzugang im Güterkraftverkehr aktualisiert werden. Falls das Paket angenommen wird, kann es 20 Tage später in Kraft treten.

Die Auswirkungen dieser Reform werden je nach Art des Transports und Land, in dem der Transport stattfindet, unterschiedlich sein. Bitte beachten Sie, dass sich dies auch auf die zukünftige Preisstruktur auswirken kann. Sobald die Gesetzgebung vom Europäischen Parlament genehmigt ist, wird sich Ihr DSV-Kundenberater mit Ihnen in Verbindung setzen, um die praktischen und finanziellen Auswirkungen zu erörtern.

Hintergrund

Das Mobilitätspaket der Europäischen Kommission umfasst drei Initiativen zur Steuerung des gewerblichen Straßengüterverkehrs in der Europäischen Union. Es stellt die bisher größte Änderung der EU-Straßenverkehrsvorschriften dar. Weitere Einzelheiten zur EU-Strategie für den Straßenverkehr finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission: www.ec.europa.eu.