Logo DSV

Lockdown in Italien

Aufgrund steigender Infektionszahlen im Zuge der Corona-Epidemie hat die italienische Regierung die Aufteilung des Landes in drei Gefahrenzonen beschlossen und weitreichende Ausgangsbeschränkungen erlassen, die zunächst befristet bis zum 03.12.2020 gelten sollen. Diese Maßnahmen haben auch Einfluss auf logistische Abläufe.

Aufgrund steigender Infektionszahlen im Zuge der Corona-Epidemie hat die italienische Regierung die Aufteilung des Landes in drei Gefahrenzonen beschlossen und weitreichende Ausgangsbeschränkungen erlassen, die zunächst befristet bis zum 03.12.2020 gelten sollen. Diese Maßnahmen haben auch Einfluss auf logistische Abläufe.

Um die Auswirkungen auf die Lieferkette so gering wie möglich zu halten, muss die Erreichbarkeit und somit auch Warenannahme der Empfänger in den betroffenen Regionen sichergestellt werden.

Rote Zone
Zur roten Zone zählen Calabrien, die Lombardei, Piemont und Aostatal – für diese Regionen wurde ein sehr umfangreicher Lockdown verhängt, der mit Reiseverboten verbunden ist. Um eine erfolgreiche Zustellung zu ermöglichen, sollten uns Kunden bitte mitteilen, ob ihr Empfänger die Ware annimmt.

Orange Zone
Zur orangen Zone zählen Apulien und Sizilien – auch hier gelten Reiseverbote, allerdings weniger strenge Ausgangsperren. Trotz geringerer Einschränkungen in dieser Region, ist ebenfalls eine Mitteilung zur Erreichbarkeit des Empfängers nötig.

Gelbe Zone 
Zur gelben Zone zählen Abruzzen, Basilikata, Regio Emilia, Friaul, Venetien, Kampanien, Latium, Ligurien, Marken, Molise, Sardinien, Toskana, Trentino, Südtirol und Umbrien – in diesen Regionen gelten sehr milde Ausgangssperren und kaum nennenswerte Einschränkungen. Eine Meldung an DSV ist nicht nötig.

Sollten die genannten Regionen in der roten oder orangen Zone Ihren Transport betreffen (innerhalb der kommenden 14 Tage bis zum 22.11.), möchten wir Sie bitten vor Übergabe Ihrer Sendung an DSV zu prüfen, ob der Empfänger erreichbar ist und Warenannahme hat. Wir möchten Sie zusätzlich bitten, uns die Kontaktdaten (inklusive Telefonnummer) des Empfängers im Datensatz / EDI zu übertragen, falls diese noch nicht hinterlegt sein sollten.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung, dass es aufgrund des Lockdowns in Italien zu Verzögerungen kommen kann.