Logo DSV

Verzögerte Abfertigung an Flug- und Seehäfen in den USA

Aktuell kommt es zu starken Verzögerungen bei der Frachtabfertigung an US-amerikanischen Flug- und Seehäfen. Im Zuge der Covid-19-Pandemie ist die Personallage der lokalen Dienstleister sehr angespannt und das überdurchschnittliche Sendungsaufkommen kann dementsprechend kaum aufgefangen werden.

Aktuell kommt es zu starken Verzögerungen bei der Frachtabfertigung an US-amerikanischen Flug- und Seehäfen. Im Zuge der Covid-19-Pandemie ist die Personallage der lokalen Dienstleister sehr angespannt und das überdurchschnittliche Sendungsaufkommen kann dementsprechend kaum aufgefangen werden.

Aufgrund der stark überlasteten Flughafeninfrastruktur am O'Hare International Airport in Chicago wird Fracht teilweise erst nach rund einer Woche abgefertigt. Abholungen verzögern sich dementsprechend. An anderen internationalen US-Flughäfen, wie zum Beispiel New York oder Los Angeles sieht die Lage sehr ähnlich aus. Neben der hohen Menge eingehender Fracht, führt auch die instabile Personallage bei der Bodenabfertigung zu der angespannten Situation. Teilweise müssen gesamte Terminals geschlossen werden, sobald ein Infektionsfall im Flughafenteam auftritt. Auch bei Seefrachtsendungen erhöhen sich die Wartezeiten in den Häfen aktuell. Hier können mehrere Tage und teilweise über eine Woche vergehen, bis die Ware für die weitere Binnenlandverteilung bereit steht.

Durch die extreme Überlastung vor Ort sind Verzögerungen zu erwarten, bitte berücksichtigen Sie dies bei der Planung Ihrer Transporte. Wir werden die Situation weiterhin beobachten und Sie auf dem Laufenden halten.