Logo DSV

Noch 24 Tage bis zum Brexit

Bislang konnten das Vereinigte Königreich und die Europäische Union keine Einigung auf ein Handelsabkommen finden. Somit deutet sich immer stärker ein No-Deal-Brexit an, der mit vielen Unsicherheiten verbunden ist. Stand heute wird Großbritannien ab 1. Januar 2021 nicht mehr Teil des Binnenmarktes und der Zollunion sein. Kunden sollten die Zeit nutzen, um alle notwenigen Vorkehrungen zu treffen.

Bislang konnten das Vereinigte Königreich und die Europäische Union keine Einigung auf ein Handelsabkommen finden. Somit deutet sich immer stärker ein No-Deal-Brexit an, der mit vielen Unsicherheiten verbunden ist. Stand heute wird Großbritannien ab 1. Januar 2021 nicht mehr Teil des Binnenmarktes und der Zollunion sein. Kunden sollten die Zeit nutzen, um alle notwenigen Vorkehrungen zu treffen.

Eine gute Vorbereitung auf den Brexit ist sehr wichtig, da unvollständige Angaben und Dokumente zu Verzögerungen in Ihrer Lieferkette führen können. Bitte beachten Sie zu Ihrer Unterstützung unsere Brexit Checkliste für Sie als Versender sowie weitere wichtige Dokumente zum Download auf unserer Brexit-Seite.

Bei DSV verfolgen wir die Lage in Großbritannien genau und sind auf Basis der verfügbaren Informationen umfassend vorbereitet. Unsere eigenen Prozesse haben wir aus heutiger Sicht so angepasst, dass wir Ihre Sendungen auch nach einem harten Brexit soweit wie möglich wie gewohnt abwickeln können. Allerdings möchten wir Sie darauf hinweisen, dass ab Januar 2021 voraussichtlich erhöhte Aufwände und Verzögerungen bei Transporten zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich zu erwarten sind. Kapazitätsengpässe, zusätzliche Zwischenlagerungen, Lkw-Standzeiten und ein erhöhter Dokumentationsaufwand werden zusätzliche Kosten verursachen, die wir in Form von angepassten Raten bzw. Zuschlägen an unsere Kunden weitergeben müssen. Zum aktuellen Zeitpunkt sind die tatsächlichen Aufwände noch nicht absehbar – wir werden Sie über die genaue Höhe der Zuschläge innerhalb der Angebotserstellung informieren und Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten.