Logo DSV

2019

DSV schließt sich mit Panalpina Welttransport zusammen, einem globalen Anbieter von Transport- und Logistikdienstleistungen, und wird zum viertgrößten Speditionsunternehmen der Welt. 

2016

DSV übernimmt UTi Worldwide Inc., ein globales Lieferketten- und Logistikunternehmen, und stärkt damit die Präsenz des Unternehmens in den USA und in Afrika.

2013

Akquisitionen sind nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie von DSV. Die Seatainers Group A / S mit Sitz in Dänemark, SBS Worldwide Holdings Ltd aus Großbritannien, Airmar Cargo in Kolumbien und die in Skandinavien ansässige Ontime Logistics AS wurden dem DSV-Netzwerk hinzugefügt.

2012

DSV erwirbt die Swift Freight Group of Companies mit 36 Niederlassungen in 15 Ländern in Afrika, im Nahen Osten und in Asien. DSV erweitert seine Präsenz in Lateinamerika durch die Einrichtung eigener Niederlassungen in Brasilien und den Erwerb der verbleibenden 60% der Anteile an DSV-GL Latin America SA von seinem Joint-Venture-Partner.

2009

DSV und LOS INKAS Group of Companies gehen ein Joint Venture unter dem Namen DSV-GL ein, um ihr Netzwerk in Lateinamerika zu stärken. Jens Bjørn Andersen wird zum CEO ernannt und der bisherige CEO Kurt K. Larsen übernimmt das Amt des Präsidenten des Verwaltungsrates.

2008

DSV erwirbt ABX LOGISTICS und stärkt sein globales Netzwerk.
DSV erwirbt Roadferry Ldt., UK.
DSV veräußert seine 50% -Beteiligung an Tollpost Globe AS, Norwegen

2007

DFDS Transport ändert seinen Namen in DSV.

2006

DSV erwirbt Koninklijke Frans Maas Groep NV und wird damit zum drittgrößten Transportunternehmen mit eigenen Straßenaktivitäten in ganz Europa.

2005

DSV erwirbt JH Bachmann GmbH um die Air & Sea-Division zu stärken.

2004

DSV veräußert DSV Miljø A / S (Umweltabteilung), um sich stärker auf die Transport- und Logistikbereiche der DSV-Gruppe zu konzentrieren. DSV kauft die restlichen 50% der Logistikabteilung von TNT zurück.

2003

DSV, De Sammensluttede Vognmænd af 13-7 1976 A / S, ändert seinen Namen in DSV A / S.

2002

DSV geht mit TNT ein 50/50-Joint Venture in Bezug auf DFDS Transport Logistics A / S ein.

2000

DSV übernimmt DFDS Dan Transport Group A / S. Die Transport- und Logistikaktivitäten von DSV vervierfachen sich.

1997

DSV erwirbt Samson Transport Co. A / S und verdreifacht damit die Transport- und Logistikaktivitäten der Gruppe.

1987

DSV ist an der Kopenhagener Börse in Dänemark notiert.

1976

DSV, De Sammensluttede Vognmænd af 13-7 1976 A / S, wird von neun unabhängigen dänischen Speditionen und dem Geschäftsentwickler Leif Tullberg gegründet.

Haben Sie Fragen?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns und wir finden die passende Lösung für Sie.

Kontaktieren Sie uns